Musik310,-€ p. P.

blechblasen extended

Dieser dreitägige Workshop richtet sich an alle begeisterten Blechbläser:innen, die auf eine musikalische Entdeckungsreise mit ihrem Instrument gehen möchten.

Auf spielerische Art machen wir erste Schritte Richtung „erweiterte Techniken“ auf Trompete/Posaune/Horn/Tuba mit dem Ziel, das eigene Klangvokabular zu erweitern. Als Vorlage dienen einfache graphische Notationen genauso wie konventionelle Notenschrift, die Umsetzung von musikalischen Textvorgaben, elektronische Klangbeispiele oder Improvisationen.

Mit jeder Menge Spiel- und Experimentierfreude entdecken wir gemeinsam alle nur erdenklichen „Sounds“ von Luftgeräuschen bis Zungenschnalzen und versuchen sie musikalisch in Szene zu setzen.

Voraussetzungen: fortgeschrittene Blechbläser:innen ab 16 Jahren mit mehreren Jahren Spielpraxis

 

UM 1002

Leitung:

Matthias Muche studierte Posaune und Komposition an der Hochschule der Künste Amsterdam, am Rotterdams Conservatorium und an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Prof. Bart van Lier und Prof. Paulo Alvares. Außerdem absolvierte er ein Postgraduiertenstudium für Audiovisuelle Medien an der Kunsthochschule für Medien Köln bei Prof. Anthony Moore. Der Fokus seiner Arbeit liegt u.a. auf interdisziplinären Projekten im Bereich Musik, Tanz und Videokunst, in denen intermediale Kompositionskonzepte erforscht werden und mit denen er unter dem Label Zeitkunst e.V. in der ganzen Welt auftritt und weitervermittelt. Weitere Infos unter: www.matthiasmuche.com

Ort: Bildungsstätte Einschlingen, Schlingenstraße 65, 33649 Bielefeld

Beitrag: 310,- inkl. Übernachtung im DZ und Verpflegung

Termin: 28.02.2025 – 02.03.2025, von Freitag 18.00 Uhr bis Sonntag 14.00 Uhr

Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reiserücktritts- bzw. Seminarversicherung im Falle Ihrer kurzfristigen Stornierung.

 

Jetzt buchen

Karte des Veranstaltungsortes

Danke für den guten Service! Das entgegengebrachte Vertrauen ist in der heutigen Gesellschaft leider selten, wohltuend

Zentrale Studienberatung
Uni Münster

An den Anfang der Seite