Bildung für nachhaltige Entwicklung30,-€ p. P.

Buchstäblich nachhaltig

Lesungen, Diskussionen und Workshops zum Thema Nachhaltigkeit

Kurzbeschreibung

Die Klimakrise und die Biodiversitätskrise sind zwei von großen Herausforderungen, mit denen wir und zukünftige Generationen konfrontiert werden. Die Krisen sind komplex und betreffen alle Aspekte unseres Lebens. Genauso müssen auch unsere Antworten aussehen.

Mit dieser Veranstaltung schaffen wir einen Raum, um einen ersten Einblick in die Analysen und vorhandenen Lösungsvorschläge zu geben und Diskussionen in Gang zu bringen. Den Auftakt bildet die Lesung mit Eva von Redecker im Historischen Museum. Am nächsten Tag setzen wir die Lesungen und Diskussionen in der Bildungsstätte Einschlingen fort. Professionelle Sprecher:innen lesen aus den Büchern von Maja Göpel und Friederike Otto, danach können Sie mit praktischen Workshops mit der Gemeinwohlökonomie und Reinventing Society neue Zusammenhänge und mögliche Lösungsvorschläge kennenlernen. Vegane Verpflegung und der große Waldgarten bilden dabei den Rahmen. Zum Abschluss können Sie unter professioneller Anleitung überlegen, welche Anregungen Sie davon für Ihren privaten oder beruflichen Alltag mitnehmen.

Programm

Freitag, 14.06.2024, 19 Uhr

  • Eva von Redecker – „Bleibefreiheit“ und „Revolution für das Leben“. Lesung durch die Autorin im Historischen Museum Bielefeld (in Zusammenarbeit mit der mondo buchhandlung)

Samstag, 15.06.2024, 9:00 – 16:00 Uhr

  • Veganes Frühstücksbuffet
  • Lesung aus dem Buch Wir können auch anders. Aufbruch in die Welt von morgen von Maja Göpel (Gelesen von Oliver Meskendahl)*
  • Lesung aus dem Buch Klimaungerechtigkeit von Friederike Otto (gelesen von Banar Fadil)**
  • Workshop Gemeinwohlökonomie (mit Annette Schramm)
  • Workshop Reinventing Society (mit Simon Mohn)
  • Veganes Mittagsbuffet
  • Was nehme ich mit? (mit Lea Kohlhage)

Referent:innen und Sprecher:innen

Eva von Redecker, geboren 1982, ist Philosophin und freie Autorin. Von 2009 bis 2019 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Humboldt-Universität und als Gastwissenschaftlerin an der Cambridge University sowie der New School for Social Research in New York tätig. 2020/2021 hatte sie ein Marie-Skłodowska-Curie-Stipendiatium an der Universität von Verona inne, wo sie zur Geschichte des Eigentums forschte. Eva von Redecker beschäftigt sich mit Kritischer Theorie, Feminismus und Kapitalismuskritik, schreibt Beiträge für u.a. »Die ZEIT« und ist regelmäßig in Rundfunk- und TV-Interviews zu hören.

Annette Schramm ist Heilpädagogin, Tanztherapeutin und  Dozentin. Seit einigen Jahren engagiert sie sich in der GWÖ-Regionalgruppe Bielefeld, inzwischen als Koordinatorin und im Arbeitskreis Bildung. Dort entwickelt und gibt sie Workshops zur Einführung und zum Verständnis der Gemeinwohl-Ökonomie.

Simon Mohn ist Speaker, Prozessbegleiter und Gesellschaftsentwickler, sowie Mitgründer von Reinventing Society. Seine Arbeit konzentriert sich auf die Entwicklung von Konzepten für die Disziplin der Gesellschaftsentwicklung und basiert auf seinen Erfahrungen als Organisationsentwickler und Coach. Simon hat einen Hintergrund in Friedens- und Konfliktforschung sowie Politikwissenschaft und Soziologie.

Lea Kohlhage studierte Umwelt- Stadt- und Nachhaltigkeitswissenschaften und Umweltingenieurwesen. Sie hat langjährige Erfahrung in den Bereichen Jugendbildung & – Empowerment, Erlebnispädagogik, Seminardesign und -leitung und Gewaltfreie Kommunikation, weiterhin beschäftigt sie sich mit Klimaschutzmanagement, Infrastrukturplanung und Bürgerbeteiligung auf kommunaler Ebene.

Banar Fadil wurde 1990 in Kirkuk geboren, aufgewachsen ist er im Ruhrgebiet. Er absolvierte seine Schauspielausbildung 2011-2014 an der Schauspielschule Mainz. Seit der Spielzeit 2022/2023 ist er Schauspieler am Landestheater Detmold.

Workshops

In dem GWÖ-Workshop wollen wir mit Spielen, Filmen und Diskussionseinheiten das Verständnis für wirtschaftliche, soziale und gesellschaftliche Zusammenhänge vertiefen und die zahlreichen Verknüpfungen mit Umweltkrise und Artensterben sichtbar machen. Dabei ist es wichtig, nicht dem Betrachten negativer Entwicklungen oder dem Gefühl der Hoffnungslosigkeit mehr Raum zu geben, sondern im Gegenteil aufzuzeigen, dass es für jede:n Wege und Möglichkeiten gibt, sich für positive Ziele zu engagieren oder den eigenen Alltag in kleinen Schritten auf eine sinnvolle Weise zu verändern. Jede:r kann eine:r von vielen sein und gemeinsam können wir etwas bewirken.

Im Workshop von Reinventing Society werfen wir einen vertiefenden Blick auf die Bedeutung positiver Zukunftsvisionen für gesellschaftlichen Wandel. Dabei geht es um die Entwicklung eigener positiver Zukunftsvisionen, genauso wie um die Frage, wie wir diese individuell und gemeinsam in die Realität bringen können. Um das Ganze plastischer zu machen, werden wir uns außerdem die Zukunft des nachhaltigen Lesens anschauen. Der Workshop ist sehr interaktiv, kreativ und im Idealfall gehen alle Beteiligten mit guten, umsetzbaren Ideen nach Hause.

Im Abschluss-Workshop nehmen wir uns einen Augenblick Zeit, um die vielzähligen Impulse der Veranstaltung zu verarbeiten. Um die Emotionen wahrzunehmen, die ausgelöst wurden. Um die neuen Gedanken für den Alltag zu übersetzen: in konkrete Handlungsmöglichkeiten als Privatperson, im Beruf oder im Engagement. Aus dieser Fülle und Inspiration wählen Sie Ihren ganz persönlichen nächsten Schritt aus.

Kompetenzen

Die Teilnehmenden:

  • Setzen sich anhand von Fachbüchern mit aktuellen Zugängen zu nachhaltiger Entwicklung auseinander
  • Können Fragestellungen und Probleme (in ihrer privaten oder beruflichen Praxis) aus verschiedenen Perspektiven und unter Berücksichtigung mehrerer Nachhaltigkeitsdimensionen kritisch betrachten und analysieren
  • Reflektieren die eigenen Werte und Normen in Bezug auf die nachhaltige Gestaltung des gesellschaftlichen Zusammenlebens.

 Kooperation

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der mondo Buchhandlung, Elsa-Brändström-Str. 23, 33602 Bielefeld (mondo-bielefeld.de) statt.

VA-Nummer

UDN 1001

Termin

14.-15.06. 2024, Fr 19:00 Uhr  – Sa 16:00 Uhr

Ort

14.06.2024: Historisches Museum Bielefeld, Ravensberger Park 2, 33607 Bielefeld

15.06.2024: Bildungsstätte Einschlingen, Schlingenstraße 65, 33649 Bielefeld

Teilnahmegebühren

30,- Euro (inkl. Verpflegung und Getränke)

Gefördert durch das Land NRW

* Maja Göpel: Wir können auch anders.
© 2022 Ullstein Buchverlage GmbH, Berlin.

** Friederike Otto: Klimaungerechtigkeit.
© 2023 Ullstein Buchverlage GmbH, Berlin.

Jetzt buchen

Karte des Veranstaltungsortes

"Besonders gut hat mir das frische und abwechslungsreiche Essen gefallen. Zudem fand ich das offene Konzept und das Vertrauen uns Gästen gegenüber großartig – nett, offen, sympathisch."

Berufskolleg Kohlstraße, Wuppertal, März 2018

An den Anfang der Seite