Bildung für nachhaltige Entwicklung5,- bis 55,-€ p. P.

Strategieentwicklung

1. Modul Empowerment für Engagierte im Bereich BNE

Sie engagieren sich in Ihrem Beruf für das Thema Nachhaltigkeit / Bildung für nachhaltige Entwicklung? Sie spüren nicht die erhoffte Unterstützung bei Ihren Vorhaben? In diesem Workshop lernen Sie in zwei Teilen Werkzeuge zur eigenen Strategieentwicklung kennen:

Teil 1 – Arbeitsfragen und Werkzeug: Wen kann ich wie für meine Sache gewinnen? Wer ist alles auf der Tanzfläche?

Teil 2 – Arbeitsfragen und Werkzeug: Welche Widerstände gibt es, die mir mein Projekt erschweren? Wieso hält sich das „Problem“, das ich lösen will, so hartnäckig?

Für wen ist dieser Workshop gedacht?
Vorrangig für Menschen, die sich ehrenamtlich oder beruflich in ihrem jeweiligen Kontext mit Fragen der Nachhaltigkeit beschäftigen oder Verantwortung für die Umsetzung tragen.

Lerninhalte
Sie lernen zwei Werkzeuge zur Strategieentwicklung kennen und können diese beispielhaft in Ihrem Arbeitskontext von BNE anwenden und üben.

Methoden
Digitale Vermittlung kompakter Lerninhalte, Übungen zum neu Gelernten an eigenen Beispielen aus dem BNE-Alltag, Austausch und gegenseitige Inspiration.

Lernen und Ausprobieren: Die Inhalte werden in digitaler Präsenz durch kurze Inputs vermittelt. Es gibt genügend Zeit, in Übungen die Anregungen und wirksamen Werkzeuge auszuprobieren und sich dazu auszutauschen. Dazu können die Teilnehmer:innen eigene Beispiele einbringen. Es werden Arbeitsblätter bereitgestellt.

Kompetenzorientierung

Empowerment zum Umgang mit Widerständen; Selbstorganisation und -reflexion für Einzelkämpfer:innen im Bereich BNE. Die Teilnehmer:innen bekommen praktische Tipps und lernen Werkzeuge kennen, wie Sie Ihre Energien bewahren und bündeln und strategisch einsetzen können. Die Teilnehmer:innen reflektieren die Komplexität des Themas BNE und üben sich im vernetzten Denken.

Seminarleitung und Anmeldung

Leitung:

Gisela Kohlhage
Verhaltens-, Rechts- und Sozialwissenschaftlerin M.A., Master of Mediation, Familientherapeutin, anerkannte Mediationsausbilderin BM. Mehrjährige Mediations- und Ausbildungserfahrung, langjährige Arbeit im interkulturellen Kontext, Leiterin der Integrationsagentur bis 2017, bis 2020 Leiterin des Projektes Streitkultur-Konfliktprävention durch Vermittlung demokratischer Streitkultur bei dem Deutschen Roten Kreuz Bielefeld.

Lea Kohlhage
M.Sc. Umwelt- Stadt- und Nachhaltigkeitswissenschaften, B.Sc. Umweltingenieurwesen. Langjährige Erfahrung in den Bereichen Jugendbildung & – Empowerment, Erlebnispädagogik, Seminardesign und -leitung und Gewaltfreie Kommunikation. Klimaschutzmanagement, Infrastrukturplanung und Bürgerbeteiligung auf kommunaler Ebene.

Website der Referent*innen: https://participolis.eu

Veranstaltungsnr.: UDN 1003

Ort: Online-Seminar

Beitrag: 5,00 bis 55,00  Euro
Sie entscheiden wie viel Sie zahlen können und möchten.

Termin: 23.06.2022 von 17.00 – 20.00 Uhr

Das 2. Modul „Einstieg in den Umgang mit Kritik und Konflikten“ findet am 30.06.2022 von 17.00 – 20.00 Uhr ebenfalls online statt und ist extra zu buchen (hier).

Jetzt buchen

Karte des Veranstaltungsortes

Das Gelände ist groß genug für jegliche Aktivitäten und bietet Rückzugsmöglichkeiten. Das Personal/Mitarbeiter/Angestellte waren stets freundlich.

Teilnehmende des Seminars "(An-)leiten in der pädagogischen Praxis", BiB Essen, April 2018

An den Anfang der Seite