Berufliche KompetenzenBildungsurlaub890,-€ p. P.

GfK und Spiritualität, Aufbaumodul im Schwarzwald

Spiritualität und die Fülle entdecken

Das Bedürfnis, wirklich wahrgenommen zu werden und wirklich im Zuhören in Kontakt zu sein, gehört zu den Grundbedürfnissen. Dennoch gleicht die Gesprächskultur in Firmen und Teams, in der Familie und Beziehungen oft einer Black Box, die eher zu Missverständnissen, Konflikten oder zu Schweigen und Vermeiden führt. Die entstehenden Reibungsverluste kosten Nerven, Zeit oder Geld und verhindern ein konstruktives Miteinander. Dabei könnte es so einfach sein: Unsere emotionalen Tastorgane sind hochentwickelt, wir müssen sie nur nutzen. Zu lernen, die Kompetenzen vor allem in angespannteren Situationen anzuwenden, erfordert, wie GFK-Übende wissen, eine gewisse Beharrlichkeit, die sich lohnt!

Das Training bietet umfassende Erfahrungen und Werkzeuge für tiefe Empathiefähigkeit, für eine weltoffene Kultur der Verständigung und eine souveräne Gesprächsführung, die in beruflichen oder in privaten Feldern, Echtheit und Wirksamkeit ermöglicht – für ein konstruktives Miteinander und erfüllende Beziehungen. Die Themen bilden einen Gesamtbogen und wir wünschen uns daher eine Anmeldung für den gesamten Zyklus. Dennoch ist jedes Modul in sich abgeschlossen und kann auch einzeln gebucht werden.

Das Vertiefungstraining ist für Menschen, die mit Menschen arbeiten und die bereits ein Basistraining/ Jahrestraining GfK absolviert haben bzw. über vergleichbare Erfahrungen (ca. 12 Trainingstage) verfügen.

Wir arbeiten mit einer optimalen Vielfalt in der Vermittlung, u.a. mit einer in Deutschland einmaligen Verknüpfung von GFK mit innovativen systemischen Ansätzen (z.B. Espere nach Jacques Salomé, Integraler Ansatz nach Ken Wilber) sowie körperorientierten Methoden aus der Theaterarbeit, prozessorientiertem und strategischem Lernen durch kurze Impulsvorträge und Übungen im Forum, Einzeln und Kleingruppen.

Modul: Bewusstsein, Spiritualität und die Fülle entdecken

Bildungsurlaub

  • Den gemeinsamen Beziehungsraum und eine Empathiekultur bewusst gestalten
  • Verschiedene Weltsichten und die entsprechende Kommunikation für Verständigung nutzen
  • Mit einem erweiterten Wahrnehmungsradius Beobachtungsvermögen stärken, Bewusstsein erweitern und Empathie vertiefen
  • Hinter dem Mythos vom Mangel das Paradies der Bedürfnisse als Zugang zur Fülle feiern
  • Mit Flexibilität den eigenen Wortschatz und angemessene Strategien variieren können

 

 

Leitung:
Andrea Lohmann, Dipl.-Ing. Architektur, seit 10 Jahren selbständige Tätigkeit als Seminarleiterin, Mediatorin, Coach, Dozentin für Konfliktbewältigung an der Uni Münster; Ausbildung in Organisationsentwicklung, Integralem Ansatz und körperorientierter Selbsterfahrung

Dr. Carolin Länger, Soziologin, zertifizierte Trainerin CNVC, systemischer Coach, Tanz- und Theaterpädagogin, seit 1998 Tätigkeit als Dozentin, Trainerin, Performerin, Leitung der Fachstelle Kommunikation, Theaterwerkstatt Bethel, in Ausbildung ESPERE

Beitrag: 890,- Euro (Frühbucher bis 11.01.2021 – € 810,-)

Alle Preise zuzüglich Unterkunft und Verpflegung und ggf Kurtaxe

TD  1005 BU

Ort:
Haus Feldberg, Schuppenhörnlestr. 74, 79868 Feldberg-Falkau

Termin:
11.04.2021 – 16.04.2021, von Montag 17.30 Uhr bis Freitag 16.00 Uhr

 

Jetzt buchen

Karte des Veranstaltungsortes

Danke für den guten Service! Das entgegengebrachte Vertrauen ist in der heutigen Gesellschaft leider selten, wohltuend

Zentrale Studienberatung
Uni Münster

An den Anfang der Seite