Bildung für nachhaltige EntwicklungBildungsurlaub130,-€ p. P.

Naturgarten für Einsteiger:innen – BU

Gärten können vieles sein. Ein Ort des Rückzugs, ein Treffpunkt für Grillabende, ein Platz zum Spielen, eine Gelegenheit für die Selbstversorgung, eine Möglichkeit, um Kraft zu schöpfen und vieles mehr. Doch wie unsere Gärten gestaltet sind, hat eine große Auswirkung auf die heimische Biodiversität. Viele unserer Insektenarten sind auf wenige oder sogar eine bestimmte Pflanze angewiesen. Pflanzen wir heimische Gewächse, unterstützen wir damit auch heimische Tiere. Insekten, Vögel, Amphibien und auch kleine Säugetiere kommen so in unsere Gärten.

In dem dreitägigen Bildungsurlaub erfahren Sie in verschiedenen Vorträgen, wie Sie Ihren Naturgarten gestalten können und welche Vorteile er mit sich bringt, erleben in diversen Exkursionen die hiesige Kräuterwelt und sehen exemplarische Naturgärten und können in einem Workshop ein standortangepasstes Staudenbeet anlegen.

 

Kompetenzen

Die Teilnehmenden…

  • Erkennen und verstehen den Zusammenhang zwischen der Artenvielfalt und einem Naturgarten
  • Können mit der Komplexität der schwindenden Artenvielfalt umgehen
  • Können eigene Zukunftsvisionen hinsichtlich ihrer Gartengestaltung entwickeln
  • Können ihr gärtnerischen Handelns reflektieren und die Folgen beurteilen

 

Referent:innen/Mitwirkende

Andreas Bader, setzt sich für eine naturnahe Gartengestaltung ein, begeistert sich seit seiner Kindheit für Vögel und gibt als Dozent vogelkundliche Exkursionen und Vorträge

Bernd Gründling, Landschaftsgärtner, Galabau Gartenidee in Bielefeld

Moritz Halbmeier, Biologe, Gartenplaner und Landschaftsgärtner aus Gütersloh

Nils Hasenbein, Biologe an der Uni Bielefeld, betreibt die Bienen-AG der Uni, interessiert sich für historische Sorten, seltenes Gemüse und andere ungewöhnliche Pflanzen, engagiert sich als Imker und hält Vorträge zu Bienen und Blumen

Dieter Kunzendorf, Naturfotograf, Naturgärtner

Adalbert Niemeyer-Lüllwitz, Vorstand des BUND-Bielefeld, Naturgärtner

Ulrike Sprick, Heil- und Wildkräuterexpertin, gibt Kurse zu Kräutern und Wildkräuterküche, Kräutergänge und Naturrituale

Dietmar Staub, Naturgärtner und Mitglied in der Regionalgruppe Ravensberger Land des NaturGarten e.V.

Sigrid Tinz, Sigrid Tinz ist Diplom-Geoökologin und arbeitet seit mehr als 20 Jahren freiberuflich als Autorin und Referentin zu allen Themen rund um Artenvielfalt im Alltag. Auf Instagram unter @kraut_und_buecher gibt es von ihr regelmäßig Fotos und Tipps für Naturliebhaber und alle, die es werden wollen

Christian Venne, Biologe und wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Biologischen Station Kreis Paderborn – Senne und im Projekt BieNe zur Förderung blütenbesuchender Insekten im Stadtgebiet Bielefeld

Katrin Wittek, hat über 230 größtenteils heimische Wildpflanzen auf ihrem 6,5qm Balkon und berichtet seit knapp 3 Jahren auf Instagram unter @katrin_flora_fauna über ihren „ordentlichen“ Wildpflanzenbalkon in der Bielefelder Altstadt

 

UDN 1002

Moderation

Ulla Mitchell, passionierte Naturgärtnerin im eigenen Hausgarten sowie im Naturgarten-Netzwerk der GNU (Gemeinschaft für Natur- und Umweltschutz Gütersloh)

Ort: Bildungsstätte Einschlingen, Schlingenstraße 65, 33649 Bielefeld

Beitrag: 130 Euro inkl. Übernachtung im DZ und Verpflegung (ohne Übernachtung 110 €)

Termin:  27.05.2024 – 29.05.2024, von Montag, 10.00 Uhr bis Mittwoch 15.30 Uhr – Anmeldeschluss: 20.05.2024

Eine Kooperation der Bildungsstätte Einschlingen mit der Regionalgruppe Ravensberger Land des NaturGarten e.V.

Gefördert vom Land NRW

Diese Veranstaltung ist ausgebucht. Gerne können wir Sie aber auf die Warteliste setzen.

Auf die Warteliste

Karte des Veranstaltungsortes

Das Gelände ist groß genug für jegliche Aktivitäten und bietet Rückzugsmöglichkeiten. Das Personal/Mitarbeiter/Angestellte waren stets freundlich.

Teilnehmende des Seminars "(An-)leiten in der pädagogischen Praxis", BiB Essen, April 2018

An den Anfang der Seite